Rezension

“Ashes and Souls – Flügel aus Feuer und Finsternis” von Ava Reed

Werbung / unbezahlte Verlinkung
Über das Buch:

Titel: Ashes & Souls- Flügel aus Feuer und Finsternis

Autor: Ava Reed

Verlag: Loewe Verlag

Genre: Fantasy/Jugendbuch

Seiten: 384

Dilogie: Teil 2/2

Erscheinungstermin: 11.3.20

Format: Hardcover

Preis: 18,95 €

ISBN:  978-3-7432-0252-8

Klappentext

Eine Liebe für die Ewigkeit?
Mila befindet sich mitten im ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten. Ihre große Liebe Asher versucht alles, um sie aus den Fängen des grausamen Rólan zu befreien. Doch Rólan ist nicht der Einzige, der Milas Kräfte für sich nutzen will. Um sich selbst und ihre Freunde zu beschützen, macht sie sich auf die Suche nach dem Ursprung ihrer Gabe. Und was sie dabei herausfindet, bedroht nicht nur ihre gemeinsame Zukunft mit Asher, sondern auch das Schicksal der gesamten Welt.

Seit Jahrhunderten hat sich Asher aus den Problemen der Ewigen herausgehalten. Doch dann ist Mila aufgetaucht. Unsterblich hat er sich in das Mädchen mit den besonderen Kräften verliebt. Aber sowohl die Seite der Dunkelheit als auch die des Lichts sind hinter ihr her. Asher bleibt nichts anderes übrig, als sich einzumischen, denn für Mila würde er alles tun: Für sie bittet er sogar seinen Bruder Elarian um Hilfe. Selbst ein Bündnis mit seinen Feinden geht er für sie ein. Für Mila würde er die gesamte Welt ins Chaos stürzen – aber wird das ausreichen?

Cover
Auch das Cover von Teil zwei konnte mich wieder absolut überzeugen und ich liebe es, wie gut es zur Geschichte passt. Mein absolutes Highlight ist es aber, wenn man die beiden Bücher, mit den Covern nach vorne, nebeneinander stellt. Dadurch ergeben beide Cover ein Gesamtbild, dass meiner Meinung nach durch und durch stimmig ist und die Geschichte wunderbar präsentiert.
Meine Meinung

Ich muss sagen, dass mir der zweite Teil mehr gefallen hat, als der Erste. 

Den Einstieg fand ich gut gewählt, da Teil 2 direkt, an den Cliffhanger aus Teil 1 anschließt und dadurch meine Neugierde gestillt wurde und es schon zu Beginn spannend war

Der Schreibstil ist wieder einfach und flüssig zu lesen und ich mag die Thematik, die hier behandelt wird. Die Frage, was Gut und Böse oder richtig und falsch ist. Können Handlungen mit guter Absicht auch Böses hervorbringen?

Zu den Charakteren konnte ich jetzt, auch immer mehr eine Bindung aufbauen und die Tiefe, die mir im ersten Teil, in Bezug auf die Figuren, gefehlt hat ist jetzt da. Was ich schön fand war, dass man auch immer mehr, die Vergangenheit der Figuren kennengelernt hat. Besonders Elarian ist ein neuer und starker Charakter, der trotz seiner düsteren Ausstrahlung einen weichen Kern hat. Grade deswegen mag ich ihn auch so. Mittlerweile mag ich auch Mila, die im Band 2 eine tolle Entwicklung durchmacht und am Ende eine schwere Entscheidung trifft, mit der ich nicht gerechnet hatte. Das Schicksal das Mila am Ende gewählt hat mag ich nicht so, weil es meiner Meinung nach, widersprüchlich mit der Ansichtsweise ist, die Mila von Anfang an, in Bezug auf ihre Fähigkeit hatte. Aber ich bin dennoch froh, dass sie mit ihrer Entscheidung glücklich ist.

4/5
4/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.