Rezension

“Die Drachenhexe- Licht und Schatten” von J.K. Bloom

Werbung / unbezahlte Verlinkung
Über das Buch:

Titel: Die Drachenhexe- Licht und Schatten

Autor: J.K. Bloom

Verlag: Sternensand Verlag

Genre: Dark Fantasy

Seiten: 446

Trilogie: Teil 1/3

Erscheinungstermin: 11.10.19

Format: Taschenbuch

Preis: 14,90 €

ISBN: 978-3-03896-089-8

Klappentext

Einst belegte eine mächtige Hexe Prinzessin Freyja mit einem Fluch. Dieser war so abscheulich, dass sie zu einem wahren Monster ohne Gewissen heranwuchs, während dämonische Kräfte in ihr erwachten. Sie stürzte ihre Eltern vom Thron und ummantelte ihr Königreich mit ewiger Dunkelheit, in die kein Außenstehender mehr einen Fuß zu setzen wagte.
Erst als mit Lucien ein Engel geboren wird, schöpfen die fünf Lande wieder Hoffnung. Denn seine Aufgabe soll es sein, die dunkle Königin nach einem Jahrhundert ihrer Herrschaft zu vernichten und dem Verderben ein Ende zu setzen.
Doch als Licht und Schatten aufeinandertreffen, merkt Lucien, dass da noch ein Funken der guten Prinzessin in Freyja verborgen zu sein scheint – und begeht einen verhängnisvollen Fehler: Er zögert.

Wie ihr wisst gestalte ich meine Rezensionen ja immer kreativ und lass mich auch gerne von Büchern inspirieren. Die Drachenhexe hat mich, durch und durch begeistert und Noron, der Drache, hat einen festen Platz in meinem Herzen gefunden. Ich musste ihn einfach in mein Buchjournal zeichnen. Dank der lieben J.K. Bloom, gibt es mittlerweile auch ein vollständiges Bild von ihm. Sie hat sich die Mühe gemacht und mein Bild noch erweitert. Dankeschön J.K. Bloom für diese tolle Zusammenarbeit und dafür, dass du mein Bild so sehr magst.

Cover

Das Cover wird dem Genre definitiv gerecht und macht schon von Anfang an neugierig. Mir gefällt es total, besonders weil es nicht so überladen ist. Und nachdem ich das Buch gelesen hatte finde ich auch, dass es sehr gut zur Geschichte passt.

Meine Meinung

Freyja ist eine unglaublich faszinierende Protagonistin, die besonders facettenreich ist und im Laufe der Geschichte eine unglaubliche Entwicklung durchlebt. Mit der Zeit mochte ich sie immer mehr. Und auch Lucien schließt man schnell in sein Herz. Der Dark Fantasy Roman ist in der Ich-Perspektive von Freyja und Lucien geschrieben und wechselt zwischen den beiden Protagonisten. So bekommt man einen besonders guten Einblick, in ihre Gedanken und Gefühlswelt.

Allgemein mag ich den Schreibstil von J.K Bloom sehr. Er ist sehr flüssig und einfach zu lesen. Insgesamt hat die Autorin die Welt und die Gefühle, der Charaktere so gut beschrieben, dass man das Gefühl hatte, Teil der Geschichte zu sein und die Gefühle der Protagonisten selbst spüren konnte. Sowohl Hass als auch Liebe, Trauer, Hoffnung und Verzweiflung. Ich muss sagen, dass ich teilweise sehr gefasst war und die ein oder andere Träne vergossen habe

Die Spannung ist definitiv bis zum Ende da und es fällt schwer, dass Buch aus den Händen zu legen. Das Ende hat mich dann komplett aus der Bahn gerissen. Klar stellt man Theorien auf, wie es Ende könnte, aber was dann kam war überwältigend! Beim besten Willen, damit hätte ich niemals gerechnet! Und in einem Charakter, habe ich mich stark getäuscht. Nach diesem riesen Cliffhanger, kann ich es kaum erwarten, dass Band 2 erscheint und die Geschichte, von Freyja und Lucien weitergeht.

5/5
5/5

324 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.