Rezension

“Wächter der Runen 2” von J.K. Bloom

Werbung/unbezahlte Verlinkung
Über das Buch:

Titel: Wächter der Runen

Autor: J.K. Bloom

Verlag: Sternensand Verlag

Genre: High Fantasy

Seiten: 500

Trilogie : Teil 2/3

Erscheinungstermin: 23.08.2019

Format: Taschenbuch

Preis: 16,90€

Klappentext

Trotz der schweren Verluste, die Ravaneas Seele gebrochen haben, beschließt sie, ihren Auftrag auszuführen und den Erbauer zu suchen.

Sie hat sich geschworen, diese Reise allein anzutreten, doch ihre Wege kreuzen die eines Runenschmiedlehrlings, der ihr seine Hilfe anbietet. Dabei ahnt sie nicht, dass er sie in noch größere Schwierigkeiten stürzt, denn das Imperium ist nicht die einzige Macht, die Ravaneas Kräfte für sich nutzen will.

“Eine Seele ist eine Seele -ob Mensch oder Tier. Letztendlich entscheidet das Band zwischen euch, welche Wahl die richtige ist.”

Zitat: S.29 Z. 1-3

Meine Meinung:

Was für eine gelungen Fortsetzung! Und dabei muss ich sagen, das ich Teil 2 sogar noch besser fand, als den Ersten. So langsam versteht man nämlich die Welt und das System immer mehr, das hinter der Magie der Runen und des Schöpfers steckt.  

Ohne viel zu Spoilern kann ich sagen, dass mich die Geschichte von Rave und Finn durch und durch begeistert hat. Und obwohl beide voneinander getrennt sind und die Geschichte aus zwei Handlungssträngen besteht, sind die Beiden doch immer miteinander verbunden.Für mich ist ihre Liebe einzigartig und stellt all die Magie, die von den Runen ausgeht in den Schatten. 

Ich habe zu beiden Charakteren eine starke Bindung aufgebaut und habe bei ihrer ganzen Reise mitgefiebert. Während Ravanea ihrer Bestimmung folgt, ist sie wieder den Gefahren ihrer Verfolger ausgesetzt und gerät in die ein oder andere aussichtslose Situation. Sowohl ihr körperlicher, als auch ihr seelischer Schmerz sind so gut dargestellt, dass ich sie am liebsten sofort aus diesem Buch befreit hätte. Und obwohl sie durch ihr Schicksal so viel Leid erfahren muss, ist sie eine unglaublich starke Frau, die ich sehr für ihre Kraft beneide. 

Finns Leben hat sich hingegen auf einen Schlag verändert und er muss sich erst einmal an seine neue Situation gewöhnen. Seine neuen Fähigkeiten machen ihn um so interessanter und durch Aaron hat er einen tollen Begleiter an seiner Seite, der ihn in jeder Situation unterstützt. Aaron ist unglaublich weise und liebenswert und nicht ohne Grund mein Lieblingscharakter. 

Dadurch das die Geschichte aus 2 Perspektiven geschrieben ist, ist die Spannung immer wieder da und es gibt die ein oder andere überraschende Wendung. Eins muss man J.K. Bloom lassen. Schreiben kann sie, denn sie schafft es hier so genial, eine High Fantasy und eine Liebesgeschichte zu kombinieren, dass es genau die richtige Mischung ergibt. Ich habe mich absolut nicht von der High Fantasy Welt erschlagen gefühlt und fand das Buch sehr angenehm zu lesen. 

Ein Cliffhanger und ein paar Tränen durften am Ende natürlich nicht fehlen und ich warte schon sehnlichst auf den finalen Teil.

5/5

5/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.