Rezension

“Wie die Stille vor dem Fall- zweites Buch” von Brittainy C. Cherry

Werbung / unbezahlte Verlinkung
Über das Buch:

 

Titel: Wie die Stille vor dem Fall- zweites Buch

Originaltitel: Landon & Shay 02

Autor: Brittainy C. Cherry

Verlag: LYX Verlag

Genre: New Adult

Seiten: 400

Erscheinungstermin: 27.11.20

Format: Taschenbuch

Preis: 12,90€

ISBN: 978-3-7363-1485-6

Klappentext

Ich vermisse deinen Herzschlag. Ich vermisse dich. Ich vermisse uns.

Ich bin fest davon überzeugt, dass man seine erste große Liebe nie vergessen wird. Man gestattet ihr, in einer kleinen Ecke seines Herzens weiterzuleben. Und deshalb weiß ich, dass ich nach Landon nie wieder in der Lage sein werde, einen anderen Menschen von ganzem Herzen zu lieben. Meine Seele ist für immer verwundet. Mein Herz gefror zu Eis, als er mich verlassen hat. Es würde ein Wunder brauchen, um es wieder auftauen zu lassen. Und ohne Landon glaube ich nicht länger an Wunder.

“Was macht dein Herz?“

“Es ist ganz und gar erfüllt.“

Cover

Wieder passend zum Vorgänger und gefällt mir sehr.

Meine Meinung

,,Was macht dein Herz?“

,,Es ist ganz und gar erfüllt.“

Ich habe heute ,,Wie die Stille vor dem Fall“ beendet und ich glaube kaum ein anderes Zitat, aus dem Buch, könnte meine Gefühle nach dem Lesen besser beschreiben. Ich fühle mich glücklich und erfüllt, weil die ganze Geschichte einfach so emotional und rund war, dass ich unglaublich froh bin sie gelesen zu haben und irgendwie macht es mich schon traurig, dass ich Landon und Shay jetzt nicht weiter begleiten kann.

 Während der erste Teil von ihrer Jugend erzählt und daher mehr Young Adult, als New Adult war, gab Band 2 jetzt einen Einblick in ihr Leben als Erwachsene. Und wie das halt so ist im Leben, verlieren sie sich mit der Zeit auf tragischer Weise. Als Landon und Shay sich dann eines Tages wieder begegnen, hat sich vieles verändert und nichts ist mehr so, wie es mal war.

Was mich an Brittainy C. Cherry begeistert, ist die Art und Weise, wie realistisch sie Gefühle auf das Papier bringt. Ihr Schreibstil berührt mich immer sehr und sorgt gleichzeitig auch dafür, dass ich wunderbar eine Beziehung zu den Charakteren aufbauen kann. Es ist so, als wäre man als Leser ein Teil ihres Lebens, so als würde man alles miterleben. Ihr Glück aber auch ihr Leid. Und durch diese besonders realistische Darstellung fiebert man mit den Charakteren mit.

Landon und Shay habe ich deswegen unglaublich in mein Herz geschlossen, genauso wie Eleanor und Greyson die auch wieder eine Rolle in der Geschichte spielen. Man merkt einfach, wie viel Leidenschaft in die Gestaltung der Protagonisten gesteckt worden ist. Shay und Landon sind sehr facettenreich und mal sehr realistische Protagonisten. Bei ihnen verläuft die Geschichte, wie auch im richtigen Leben. Irgendwie ist ihr Leben perfekt aber auch irgendwie nicht. Sie sind auf der einen Seite schwach und müde vom Leben, haben aber auch gleichzeitig ein unfassbar starkes Herz und Durchhaltevermögen. Ihre Art zeigt, wie wichtig es ist nicht aufzugeben und sich selbst immer wieder zu sagen, dass man es Wert ist und auch daran zu glauben, dass auch irgendwann wieder Licht in dunklen Zeiten auftaucht. Insgesamt sind die beiden sehr inspirierend und interessant.

Aber nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Nebencharaktere bekommen einen besonderen Platz in der Geschichte und werden auch mit viel Tiefe beschrieben. Dadurch bekommt man sehr viel Einblick in die Dynamik der Gruppe, um Shay und Landon herum.

Insgesamt ist die Geschichte sehr außergewöhnlich, aber auch alltäglich und nimmt den Leser mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Es ist ein Auf und Ab und es gibt sowohl Drama als auch Spannung. Für mich ein gelungener Abschluss!

5/5
5/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.